Hand Cannot Erase / CD + Blu-Ray

Mehr Ansichten

STEVEN WILSON
Hand Cannot Erase / CD + Blu-Ray

Art: CD + Blu-ray
Art. Nr.: 57298
Release: 23.08.2019

16,99 €
Inkl. 20% MwSt., zzgl.Versandkosten

Verfügbarkeit: Auf Lager

Nur noch 3 auf Lager

Napalm Eagles Mit dem Produkt bekommst du 51 Napalm Eagles.

ODER
Artikelinformationen

Genre: Prog Rock

Beschreibung

CD + Blu-Ray


Knapp zwei Jahre sind seit dem Vorgängeralbum vergangen, jetzt legt Steven Wilson mit »Hand. Cannot. Erase.« sein viertes Studio-Soloalbum vor. In der Zwischenzeit hat er sein Coveralbum gemacht, aber vor allem am komplexen Konzept des nun vorliegenden Gesamtkunstwerks gearbeitet.

Die fiktive Protagonistin, die Steven Wilson für »Hand. Cannot. Erase« konzipiert hat, nutzt die anonyme Großstadt, um unterzutauchen und sich selbst aus der Welt zu tilgen. Es gibt ein Tagebuch, ein Skizzenbuch und weitere Dokumente dieser fiktiven Künstlerin, die im umfassenden gebundenen Booklet der Limited Deluxe Edition enthalten sind. Die Geschichte, die den Rahmen für Wilsons Songs auf dem neuen Album bildet, basiert auf dem wahren Schicksal von Joyce Vincent: Joyce hatte Familie und einen Freundeskreis und lag doch fast drei Jahre unentdeckt tot in ihrer Wohnung.

Schlüsselwort des rätselhaften Titels »Hand. Cannot. Erase.« ist »erase«: Wilsons Kunstfigur möchte sich selbst von dieser Welt tilgen. Das Blog und der Twitteraccount, in dem die Dokumente des fiktiven Charakters netzgerecht aufbereitet sind, sind im Internet über handcannoterase.com zu erreichen. Die Grenze zwischen Wirklichkeit und Kunstwelt ist momentan – vor Veröffentlichung des Albums – durchlässig, die Figur noch nicht verschwunden.

Jenseits des anspruchsvollen Albumkonzepts von »Hand. Cannot. Erase.« kann man auf ein interessantes Album von Steven Wilson gespannt sein, denn er bringt darauf alles zusammen, was ihn musikalisch ausmacht. Es gibt drei lange Prog-Tracks (»3 years older«, »Routine«, »Ancestral«), aber auch schlichte Popsongs (wie Wilson selbst sagt) .

Steven Wilson spielt auf »Hand. Cannot. Erase.« mit der Band von »The Raven That Refused To Sing«. Die Musiker halten auf dem neuen Album alles, was sie auf dem Vorgänger versprochen haben. Bassist Nick Beggs und Drummer Marco Minnemann heizen beispielsweise »3 years older« und »Invasion« kräftig an, Adam Holzman an den Keyboards und Guthrie Govan (Gitarre) bringen sich in die unterschiedlichen Stile dieses Albums bestens ein. Seltener als auf dem Vorgängeralbum, aber an entscheidenden Stellen (»Ancestral«), ist auch Theo Travis (Flöte/Sax) wieder zu hören.

Es bleibt spannend, wie sehr sich eingeschworene Fans von Steven Wilson mit »Hand. Cannot. Erase.« anfreunden können. Ein reines Prog-Album ist die neue Platte nicht. Aber das ist Kunst. Und das kann ganz bestimmt nicht weg. So viel ist schon mal klar.

Tracklist
1. "First Regret" (instrumental) 2:01 2. "3 Years Older" 10:18 3. "Hand Cannot Erase" 4:17 4. "Perfect Life" 4:46 5. "Routine" 8:58 6. "Home Invasion" 6:24 7. "Regret #9" (instrumental) 5:00 8. "Transience" 2:43 9. "Ancestral" 13:30 10. "Happy Returns" 6:00 11. "Ascendant Here On..." (instrumental) 1:54
to_top