The Awakening SCHWARZES 2- Vinyl

Art. Nr.:
78568
Release: 17.03.2023
26,99 €
inkl. Steuern, exkl. Versandkosten
Verfügbar

Hinweis: Sie Können Ihre Bestellung Nicht In Mehrere Sendungen Aufteilen. Ihre Bestellung Wird Ausgeliefert, Sobald Alle Artikel Verfügbar Sind.

Artikelinformationen

Weitere Informationen
Band KAMELOT
VÖ Datum 17.03.2023
Genre Power Metal, Symphonic Metal
Farbe Schwarz
Verpackung Gatefold
Anzahl 2

Beschreibung

erhältlich auf schwarzen doppel Vinyl im Gatefold Cover

Als eine der innovativsten und prestigeträchtigsten Bands des modernen Symphonic Metal sind KAMELOT nicht mehr aus der Szene wegzudenken. Mit ihren markanten Werken wie The Fourth Legacy (1999), The Black Halo (2005), Silverthorn (2012), Haven (2015, #1 US Hard Rock Albums) und auch mit dem 2018 erschienen The Shadow Theory erreichte die Band Top-Platzierungen in den internationalen Charts (z.B. #2 US Hard Music Albums). Der deutsche Metal Hammer bezeichnete das Album sogar als „so episch, dass es ein Filmsoundtrack sein könnte“. Nach ausgedehnten Headliner-Touren und Auftritten auf den weltweit größten Festivals sind KAMELOT nun mit ihrem neuen Album, The Awakening zurück, das am 17.03.2023 über Napalm Records veröffentlicht wird. Nach fünf Jahren des Wartens erobern KAMELOT neue Gefilde und präsentieren eine Mischung aus symphonischen und melodischem Power Metal sowie einige der härtesten Tracks ihrer bisherigen Diskografie. KAMELOT haben sich als eine der wenigen Bands im symphonischen Bereich voll und ganz der Dunkelheit verschrieben. Doch ohne Dunkelheit kann es kein Licht geben und so stellt The Awakening Themen wie Entschlossenheit, Stärke, das Überwinden persönlicher Konflikte sowie die eigene Entwicklung in den Mittelpunkt. Darüber hinaus behandelt The Awakening den Aspekt gesellschaftlicher Veränderungen und die überwältigend erscheinende Erkenntnis, nicht genug Zeit zu haben, um das Leben in seiner Gänze auskosten zu können. Für die bis ins Detail ausgefeilte Produktion zeichnet der langjährige Produzent Sascha Paeth verantwortlich und das Mastering erfolgte durch Jacob Hansen in den Hansen Studios. Wie für KAMELOT typisch, sind auch auf ihrem 13. Studioalbum prominente Gäste vertreten. Von Genre-Stars wie Melissa Bonny (Ad Infinitum) bis hin zu renommierten Instrumentalisten wie dem Violinisten Florian Janoske und der Soundtrack-erprobten Cellistin Tina Guo, die bereits für einen Grammy nominiert war. Geprägt von KAMELOTs charakteristischen Sound, startet „The Great Divide" unmittelbar mit einer cineastischen Klanglandschaft, die in den düsteren, aber hoffnungsvollen Track „Eventide" übergeht, der den endgültigen Abschied eines geliebten Menschen thematisiert. Dabei stellt The Awakening erneut unter Beweis, dass es dem klanglichen Fundament von KAMELOT treu bleibt, welches die Fans seit Jahrzehnten schätzen. Das fesselnde „One More Flag in the Ground" stellt sich als radiotaugliche Hymne heraus, die von der Überwindung einer scheinbar unbesiegbaren Krankheit erzählt sowie den damit verbundenen mentalen Herausforderungen. Unterstützt wird dieser Track durch die Stimme des mit dem JUNO Award ausgezeichneten Musikers und Produzenten Brian Howes. Das opernhafte „Opus of the Night (Ghost Requiem)" überzeugt mit einem intensiven Solo von Gitarrist Thomas Youngblood, welches von der Cellistin Tina Guo begleitet wird. Sie ist ebenso auf dem epischen und synthielastigen „New Babylon" vertreten, das auch durch die dynamischen Farbstimmen von Frontmann Tommy Karevik und Melissa Bonny brilliert. Das groovende, gefühlvolle „NightSky" ist eine Ode an die Überwindung der eigenen Widrigkeiten. „My Pantheon (Forevermore)" bietet einige der härtesten Momente und die komplexesten Gitarrensoli des Albums, während nachdenkliche Hymnen wie das keltisch angehauchte „Midsummer's Eve" und das facettenreiche „Willow" den passenden Kontrast bieten. Mit dem unvergleichlichen Können von Sänger Tommy Karevik und der technisch-versierten Zusammenarbeit mit Gitarrist Thomas Youngblood, Schlagzeuger Alex Landenburg, Keyboarder Oliver Palotai und Bassist Sean Tibbetts behandelt The Awakening Themen, mit denen sich jeder direkt identifizieren kann. KAMELOTs einmaliges Gespür für bombastische Klänge und deren harmonische Verbindung mit symphonischer Theatralik macht The Awakening zu einem inspirierenden Meilenstein, der mehr Emotionalität denn je ausdrückt.

TRACKLIST

Side A:
01 Overture (Intro)
02 The Great Divide
03 Eventide
04 One More Flag in the Ground

Side B:
05 Opus of the Night (Ghost Requiem) feat. Tina Guo
06 Midsummer's Eve feat. Tina Guo
07 Bloodmoon

Side C:
08 NightSky
09 The Looking Glass
10 New Babylon feat. Melissa Bonny

Side D:
11 Willow
12 My Pantheon (Forevermore)
13 Ephemera (Outro)

Diese Artikel könnten Ihnen eventuell auch gefallen!